La Candela

artist booking & promotion

Nigel Kennedy

Nigel Kennedy

On Tour

Booking
Territory:

Deutschland / Österreich / Schweiz / Benelux / Osteuropa

Period:

Ganzjährig auf Anfrage 2020/2021



Artist Info

Nigel Kennedy (UK | Poland)

Nigel Kennedy

Aktuelles Programm: Kennedy Plays Gershwin, Bach und Kennedy

Aktuelles Album: Kennedy Meets Gershwin (Warner / Mai 2018)

Nigel Kennedy verkörpert nicht nur durch sein Erscheinungsbild den Punk inmitten der Klassikwelt, sondern trifft auch durch sein virtuoses Spiel auf der Geige, oft gepaart mit radikalen Ausbrüchen aus dem Klassik und der Hinzugabe anderer Genre in sein Spiel, auf lauschende Ohren und staunende Augen.
So beweist sich Kennedy seit Jahren als Grenzgänger und ist für verschiedene neue Impulse innerhalb der Klassik, aber auch inmitten des Jazz und Rock, verantwortlich. Als konkrete Beweise lassen sich dafür zum Beispiel der Headliner Auftritt 2016 beim größten Hippie Festival Deutschlands, dem Burg Herzberg Festival oder Kennedy´s Interpretation eines der größten Rockmusiker und Gitarren-Genies unserer Zeit; Jimi Hendrix, beim Eröffnungswochenende der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, anführen.

Auch in seinem aktuellen Programm bricht Kennedy mit musikalischem Schubladen-Denken und lädt zu einer Reise durch seinen Kosmos ein. Sei es aufgrund der meditativen Wirkung der Kompositionen oder schlicht dem Fingertraining an der Geige; die Liebe des Briten zum Großmeister J.S. Bach ist bekannt. Um es mit den Worten Kennedy´s auszudrücken „Ein Tag ohne Bach im wäre kein normaler Tag meines Lebens.“ So verwundert es nicht, dass Kennedy sich auch im Jahr 2020 J.S. Bach annimmt und ihn als Zentrum der Tournee in den Mittelpunkt des Auftritts stellt.

Außerdem trägt Kennedy aus seinem eigenen Repertoire vor. Seine letzte Komposition „The Magician of Lublin“ orientiert sich an dem Buch von Literaturnobelpreisträger Isaac B Singer. In dem gleichnamigen Titel des polnisch-US-amerikanisch Schriftstellers geht es nach Interpretation von Kennedy um „…a community which is lost forever“ nämlich die tragischerweise verlorenen jüdischen Gemeinden in Polen. Mit den Mitteln seiner Musik greift Kennedy die Stimmung und Farben der Geschichte auf und vermittelt Momente der Freude und tiefen Reflexion mit dem Spiel über klassischen und Jüdischen Melodien bis hin zu Jazz. Dabei greift jeder der mitwirkenden Musiker einen bestimmten Charakter der Geschichte auf und verkörpert diesen in seinem Spiel. Kennedy verleiht der Vergangenheit und Gegenwart Polens in seinen eigenen Kompositionen Ausdruck und ist dabei von persönlichen Gegebenheiten motiviert: „Polen ist ein großer Teil meines Lebens, insofern als meine Frau Polin ist, ebenso wie viele der Musiker, mit denen ich arbeite. Die meisten meiner eigenen Kompositionen entstehen in den Bergen Polens.“

Als weiteren Teil des Programms stellt Nigel Kennedy die Stücke des US-amerikanischen Komponisten und Dirigenten George Gershwin vor, die auf einzigartige Weise Jazz zusammen mit jüdischen Melodien verbinden und dabei die Atmosphäre und Energie New Yorks aufgreifen. „Die Songs Gershwins haben so viel Pathos, Charme und Geschmack, dass es mir eine Freude sein wird, sie heute Abend für Sie zu spielen.“

Pressestimmen

„Bachs 1. Sonate für Violine solo BWV 1001 spielt Kennedy ganz pur, leidenschaftlich, versunken, sich wenig um all das scherend, was um ihn herum passiert. Und doch spürt man, dass sich da eine Verbindung zwischen Publikum und Kennedy aufbaut, der jede Phrase dieser Musik ohne Rücksicht auf irgendwelche Verluste aus seinem Innersten heraus zu genießen scheint.“ – (Westdeutsche Zeitung, März 2019)

„Der inzwischen 61-jährige Brite mit der angegrauten, immer noch sehr charakteristischen Punk-Stachelfrisur dreht den modernen Klassiker Gershwin gewissermaßen auf links und legt die Jazz-Wurzeln des US-Amerikaners frei. Das Ergebnis: „Kennedy meets Gershwin“ – eine sensationelle Rückkehr zu lange vermisster Höchstform.“ - (Neue Osnabrücker Zeitung, Mai 2019)

Fotos © Nicolas Hudak

Booking
Territory:

Deutschland / Österreich / Schweiz / Benelux / Osteuropa

Period:

Ganzjährig auf Anfrage 2020/2021

Termine
28.03.2020 Oberkochen (D) (Abgesagt) Carl Zeiss Kulturkantine Ticket
03.11.2020 Leipzig (D) Gewandhaus Ticket
05.11.2020 Nürnberg (D) Meistersingerhalle Ticket
10.11.2020 Hambrg (D) Laeiszhalle Ticket
05.12.2020 Dresden (D) Kulturpalast Ticket
07.12.2020 Stuttgart (D) Liederhalle Ticket
20.12.2020 Düsseldorf (D) Tonhalle Ticket
20.03.2021 Oberkochen (D) Carl Zeiss Kulturkantine Ticket

La Candela
artist booking & promotion
Reinhard Allgaier

Düsseldorfer Str. 75, D-51063 Köln

Fon +49 221 169 273 07

La Candela im Netz

Finde uns bei Facebook
Finde uns bei Twitter
Finde uns bei Instagram

La Candela Newsletter

Newsletter abonnieren